Wolfgang Danzmayr

geb. 1947 in Wien

DIRIGENT
Dirigierstudium an der Akademie für Musik und Darstellende Kunst, Wien bei Hans Swarowsky; Diplom 1970 mit R. Strauss Duett-Cocertino
Sommer- und Meisterkurse bei Bruno Maderna (1967,1968,1969),
Franco Ferrara (1970/71; Staats-Stipendium), Carl Melles (1973)
Hans Haring – Dirigentenförderungspreis des ORF Salzburg, 1973
Dirigate mit div. Orchestern & Ensembles, u.a. Mozarteum Orchester Salzburg, Kärntner Symphonieorchester, NÖ Tonkünstler, Collegium Musicum Carinthia, die reihe, oenm, Beethoven Philharmonie, Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim, Salzburger Hofmusik
1997-2002: Künstlerischer Leiter des Symphonieorchesters der Salzburger Kulturvereinigung
Seit 2003 Künstlerischer Leiter der Orchesterprojekte
2010 Juror beim Pedrotti-Dirigentenwettbewerb in Trient/Trento

KOMPONIST
Kompositionsstudien an der Akademie für Musik und Darstellende Kunst, Wien bei Alfred Uhl (Tonsatz & Komposition) und Dieter Kaufmann (elektroakustische Musik).
Solo-, Kammer-, Orchester-, Theater-, Hörspiel- und elektroakustische Musik.
Zyklen: Tableaux (div. Besetzungen), Aktweise (Klavier), Frauen (Streichquartette).
Kompositionsaufträge u.a. von musikprotokoll des steirischen herbstes, aspekte, ARBOS, stART.

Jüngste Werke:

Trans-Skript (Klavier & Orchester – UA 07-2007 Int. Sommerakademie Mozarteum; weitere Aufführungen am 16., 17., 18. 11. 2010 in Trient, Bozen und Meran)
Zum Beispiel: Isolde (Streichsextett UA in Köln & CD ‚Verklärte Nacht‘)
Get up, Salzburg! (2 Versionen), Auftrag von Mozart 2006; Version 1: UA 2005 +
CD ‚Viva! Mozart Suite‘; Version 2: UA 2006 ‚Viva! Mozart‘-Festakt
Wes‘ Ohr diese Musique höret (Streichsextett – Auftrag für das 83. Bachfest / 9. & 10. Oktober 2008 in Goldegg & Salzburg; CD IGNM Salzburg)
Tableaux-Epilog: Ballade vom Träumer – Des Kronprinzen Rudolf Vermächtnis (Sprecherin/Sopran & Ensemble – UA am 25. 1. 2010 im Brucknerhaus Linz)
Strömungen (Composer in Residence beim 15. kofomi = KomponistInnenforum Mittersill) UA am 18. 9. 2010; CD KOFOMI#15
4 Suiten für Sprecherin und Violoncello (Textvorlage: ‚4 Suiten‘ von Roswitha Klaushofer) Teil-UA am 18. 6. und 30. 6. 2011 im Literaturhaus Salzburg; Gesamt-UA 2017 im Kulturhaus Anif b. Salzburg)
…immer wieder geboren? (für Ensemble über Weberns op. 8 / UA am 12. 5. beim aspekte-Festival 2012 im Solitär der Uni Mozarteum)
Lux aeterna, libera me (f. Chor mit Sopran-Solo, Orchester & Harfe / UA 2014 Chor Orchester Akademie, Odeion Salzburg)
Der Tod, das Mädchen und der Knabe f. Streichorchester (2016 / UA beim 4. SIT-IN)
Elegie (1970 / 2018) Orchesterversion (UA beim 6. SIT-IN)

Bearbeitungen:

Arthur Schnitzler:
Liebelei-Walzer für Orchester und für Bläsertrio (2 Klarinetten und Fagott);
W. A. Mozart:
Kegelstatt-Trio, KV 498 Orchesterbegleitung
Symphonie g-moll, KV 550 für Violine & Klavier;
Gustav Mahler: „Es sungen drei Engel“ & „Urlicht“
Viktor Ullmann: Andante (2. Satz a. d. 1. Klaviersonate) f. Kammerensemble

AUTOR
Vorträge, Referate, Essays, Artikel, sowie Lyrik & Prosa; Lesungen in Wien, Linz, Hallein, Goldegg und Salzburg.
Literarische Veröffentlichungen in Anthologien der SAG, in der Literaturzeitschrift SALZ 2004 („Ich kann’s dir nicht erklären“), „Violetta & Co“ – Erzählungen und Kurzprosa (arovell 2007/2009), im Fotoband „silent space Salzburg“ (Pustet-Verlag 2013) und in „Menschen aus Salzburg“ (Jung&Jung und Otto Müller-Verlag 2016).
Roman-Debut „Es ist ein Werden und Vergehen“ (Innsalz / 2019)
(www.innsalz.eu)
Seit 2019 Obmann-Stellvertreter der SAG (Salzburger Autorinnen&Autoren Gruppe)

Dzt. Arbeit an
einer Autobiographie („In der Gangart eines Wolfs“),
einem umfangreicheren Prosatext („Ungeschriebene Briefe“)

ORF
Ab 1976 Mitarbeiter, ab 1979 Leiter Musik & ab 2007 Leiter Kultur im ORF Salzburg. Seit 08-2009 in ORF-Pension.
Sendereihen: Zwischen piano und forte, Musik von A-Z, Pasticcio, Offene Grenzen, Apropos Klassik, zeitton; Papageno, Radioschätze, etc.
Konzerte/Zyklen: piano & forte, Bach-Umkreisungen, open mind, stimmen:hören.
Planung, Aufnahmen und Moderation von Opern und Konzerten der Salzburger Festspiele, Mozartwoche, Osterfestspiele, Pfingstfestspiele, dialoge, Jazzfestival Saalfelden, Jazzherbst, etc.