Vorhaben 2021

Trotz die Corona-Pandemie betreffenden unsicheren Aussichten sind bereits Vorplanungen für drei ‚Orchesterprojekte’ 2021 in konkreter Planung:


Zunächst ist wegen des großen Anklangs der beiden bisherigen Orchester-Galerien in der Stadtgalerie Lehen (jenem Salzburger Stadtteil, dessen Erschließung neuer und junger Publikumsschichten seitens der Stadtgalerieleiterin Gabi Wagner ein vorrangiges Anliegen ist) eine 3. Orchester-Galerie „Der Weg ist das Ziel“ als 10. SIT-IN mit ganztägigen, offenen Proben und einer abschließenden Aufführung wieder in Planung. Der Termin steht zur Zeit noch nicht fest, es zeichnet sich einer im Ende Juni 2021 ab.
Als Programm wollen wir weitere Lieder von Komponistinnen der Goethe-Zeit in der Instrumentierung von W. Danzmayr erstmals zu Gehör bringen, dazu passend die Uraufführung seiner Komposition „Erlkönigs Vermächtnis“ nach Franz Schubert.
Im Jahr seines allzu frühen Todes (Schubert starb 1828 als knapp 30-Jähriger) vervollständigte der vor allem als Kontrapunktlehrer bekannte Simon Sechter ein von Mozart scheinbar unvollendetes Fugen-Fragment. Was Sechter nicht wusste: Mozart hatte sich 1783 anlässlich seines letzten Salzburg-Besuchs die ersten 45 Takte eines kompletten Fugato-Satzes aus einer Symphonie Michael Haydns kopiert, sehr wahrscheinlich, um diese großartige Fugenkomposition des von ihm sehr geschätzten ‚Salzburger Haydn’ dem Wiener Kreis Gottfried van Swietens zu zeigen!


Ebenfalls wieder großes Interesse zeigt das ‚Institut für Gleichberechtigung und Gender Studies’ der Universität Mozarteum an einem weiteren, dem ‚3. Frauenstimmen-Orchesterprojekt’ mit Werken von ausschließlich Komponistinnen, wieder – wie schon 2019 – in zusätzlicher Kooperation mit der ‚Maria Anna Mozart-Gesellschaft’. Als Termin ist Oktober 2021 angedacht.


Und ein neuartiges, interdisziplinäres – eine ganze Volksschule mit allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Eltern! – bereits in Gang gebrachtes Community-Projekt mit dem Titel „Pandora – Ihr von morgen“ hat bereits im Schuljahr 2020/21 in ersten Entwicklungsphasen unter der Künstlerischen Leitung der Tanzpädagogin Anna J. Holzer in der Volksschule Salzburg-Aigen begonnen. Die bekannte Salzburger Jazzpianistin und Sängerin Ángela Tröndle (bei der ‚styriarte’ Graz wurde im Herbst 2020 ihr neues Streichquartett vom Minetti-Quartett uraufgeführt) wird dafür auch Orchesterstücke komponieren, die das ‚Orchesterprojekt’ als Bestandteil der abschließenden Aufführung Anfang Juli (wahrscheinlich) in der Universität Mozarteum uraufführen wird.

VEREIN ORCHESTERPROJEKT

Seit der Gründung 2003 mit 44 Projekten (ab 2010 auch als Verein) tragen die Orchesterprojekte
(abgesehen vom Mehrwert für Amateure jeden Alters) wesentlich dazu bei, die Existenz vieler Salzburger Musikerinnen und Musiker – sei es im Orchesterverband oder auch als Solist/inn/en – mit unseren Engagements zu sichern!